Theater

HotSpotOst - Sankt Irgendwo im Nirgendwo

Inszenierung: Jonas Knecht

Lokremise, 9000 Sankt Gallen
Grünbergstrasse 7 Sankt Gallen SG 9000

Der Bundesrat lanciert ein prestigeträchtiges Projekt: Schweizweit werden Metropolregionen definiert mit einer dynamischen Grossstadt im Zentrum. Die ausgewählten Hotspots profitieren von rechtlichen Sonderbedingungen sowie steuerlichen Vergünstigungen und erhalten jährlich beträchtliche Summen für Wirtschafts- und Kulturförderung. Bedingung für den Zuschlag sind jedoch 100'000 Einwohnerinnen. Der St.Galler Stadtpräsident ist entschlossen: Mit den entsprechenden Massnahmen kann die Kantonshauptstadt mächtig zulegen und den begehrten letzten freien Platz als Schweizer Metropole ergattern. Lukrative Bauprojekte von externen Grossinvestorinnen sollen die Basis schaffen, die fehlenden 20'000 Personen innert kurzer Frist zu generieren. Geht der Plan nicht auf, droht St.Gallen im nationalen Vergleich der Abstieg in die totale Bedeutungslosigkeit. Das Ziel scheint greifbar nahe – da beginnt die Fassade plötzlich zu bröckeln. Es ist wie verhext! Als würde eine nicht fassbare Kraft alles daransetzen, das Vorhaben platzen zu lassen. Nahezu alle Kapitalanlegerinnen springen unter fadenscheinigen Begründungen ab. Um der Sache auf den Grund zu gehen, beruft der Stadtpräsident ein Gremium aus Expertinnen ein. Es muss sofort ein Ausweg aus der Misere gefunden werden. Wer oder was sabotiert das Bestreben der Gallusstadt nach Wachstum, Innovation und Anschluss? Die Uhr tickt …