Ausstellung

Mazandaran-Kelims

Unbekannte Flachgewebe aus Nordpersien

Historisches und Völkerkundemuseum, 9000 Sankt Gallen
Museumstrasse 50 Sankt Gallen SG 9000

Die Flachgewebe aus der Provinz Mazandaran im heutigen Iran, zwischen Kaspischem Meer und Elburs- Gebirge, sind bekannt durch ihre Viel­falt an Streifen und Kombinationen. Doch nur an einem abgelegenen Ort dieser Bergregion fanden sich Textilien, die mit abstrakten Mitteln Licht und Schatten in sich zu vereinen vermögen. Diese meist grossen, in Bahnen gewebten Kelims sind um 1900 entstanden und scheinen alle ungenutzt. Zu ihrer Funktion sowie der feinen Technik mit schimmernden Übergängen können die Bewohner der Gegend heute keine Aussagen mehr machen. Erstmals zeigt das HVM in einer Sonder­ausstellung aus einer Schweizer Privat­sammlung einige dieser seltenen Stücke.