Ausstellung

Wahrhaft fantastisch

300 Jahre Barockschloss, bis 24. Oktober

Schloss Jegenstorf, 3303 Jegenstorf
General-Guisanstrasse 5 Jegenstorf BE 3303

Seit Reichsgraf Albrecht Friedrich von Erlach (1696–1788) die «alte Veschti» 1720 zu einem eleganten Barockschloss umgebaut hat, ist Schloss Jegenstorf äusserlich so gut wie unverändert geblieben. Nach Abschluss der Fassadenrestaurierung und der Umbauarbeiten im Park auf das 300-Jahr-Jubiläum hin, feiert die heutige Besitzerin, die Stiftung Schloss Jegenstorf, ihr Kulturdenkmal mit der Sonderausstellung «Wahrhaft fantastisch! 300 Jahre Barockschloss»:
Ein statisches Figurinentheater lädt Sie auf ein sinnliches «Gesamtschlosserlebnis» mit zwölf Stationen über zwei Etagen. Zwischen Wahrheit und Fantasie laviert die Geschichte mit Fakten und Anekdoten rund um das Schloss, seinen Um- und Erweiterungsbau 1720 sowie Episoden aus dem Leben, dem Wirken und dem Umfeld des Schlossherrn und späteren Schultheissen Albrecht Friedrich von Erlach.
Animiert ist die szenischen Promenade mit inszenierten Figurinen und Accessoires der belgischen Designerin und Künstlerin Isabelle de Borchgrave. Sie ist international bekannt für ihre aussergewöhnlichen Kreationen aus Papier, Draht und Malerei, insbesondere für ihre aufwendigen Kostüminszenierungen.